Rosa dei Venti Startseite Rosa dei Venti
Campingplätze
Top 10
Forum
Literatur
Bilder
Links

News
per i campeggi
Impressum & Datenschutz
Username:

Passwort:

  

Jetzt registrieren
Warum registrieren?
Forum Camping auf Sardinien

camping coccorrocci 2016
 shorty, 19.06.2016 21:52:33

hallo zusammen
wieder haben wir dieses jahr eine rundreise gemacht in sardinien und wollten auf
dem camping coccorrocci halt machen.leider standen wir am 3. Juni 2016 vor
verschlossenem tor!
es wurde uns zugerufen, dass der platz geschlossen sei bis auf weiteres.auf unsere
nachfrage wie lange, bekamen wir die antwort vielleicht bis nächstes jahr.leider
haben wir im internet nichts gefunden, das darauf schliessen lässt,sonst hätten
wir eine andere route gewählt, schade.später haben wir erfahren, dass es mit der
comune probleme gebe und deswegen kurzfristig geschlossen wurde.
wir hatten troztdem wieder schöne ferien verbracht,einzig aufgefallen ist uns nach
all den jahren,die verköstigung in den restaurants auf den campingplätzen, richtig
sardisch essen kann man bei den wenigsten. stattdessen gibts würstelpizzas fast
überall!

grüsst euch shorty


Zum Antworten auf einen Beitrag müssen Sie registriert und angemeldet sein.


Re: camping coccorrocci 2016
 sardinia, 24.06.2016 14:33:36

Hallo shorty,
kannst du denn Empfehlungen für ein landestypisches Restaurant aussprechen?
Auf Würstelpizzas habe ich weniger Lust ;)

Danke und Grüße




Zum Antworten auf einen Beitrag müssen Sie registriert und angemeldet sein.

Re: camping coccorrocci 2016
 capo_ferrato, 24.06.2016 16:12:45

Hallo Sardinia,
ich glaube dass Shorty mit seiner Aussage nicht meint, es gab nur Würstelpizza.

Würstelpizza steht schon solange ich nach Sardinien fahre auf den Speisekarten und ich fahre seit 26 Jahren jährlich ein bis zweimal hin und gehört zu der Auswahl an Pizzen.
Übrigens wird die Würstelpizza sehr gern von den einheimischen Kindern gegessen.

Die Speisenangebote in den Restaurants sind so vielfältig, dass für jeden etwas dabei ist ( Fisch, Meeresfrüchte, Fleisch, Pastavariationen und eben Pizza ).
Das sollte ja reichen.

Ein Landestypisches Lokal ist dazu nicht zwingend notwendig und in der gesuchten Form eher selten zu finden, zudem unterscheidet es sich nicht wirklich von den üblichen Angeboten der Restaurants.

Wer aber sardische Freunde hat und bei ihm zuhause Gast ist, ist klar im Vorteil.

Gruß
Reinhard


Zum Antworten auf einen Beitrag müssen Sie registriert und angemeldet sein.


Re: camping coccorrocci 2016
 shorty, 24.06.2016 23:55:16

hallo zusammen

da muss ich doch noch was erläutern. unsere feststellung beziehen sich auf die
restaurants in den campingplätzen. Ausserhalb  der campingrestaurants und
natürlich vorallem in den agritourismus betreibenden lokalen,kann man durchaus
sardisches essen geniessen (im reiseführer von peter höh gibt es viele gute
vorschläge dazu). nun da wir uns in den ferien nur notfalls selber verköstigen,
und in den campingrestaurants zu essen pflegen, konnten wir sicherlich von
diversen speisen auswählen, aber die typisch sardischen gerichte waren spärlich od
gar nicht zu finden, jedoch würstelpizza fast überall. das ist schade ,dies hanben
wir festgestellt auch wenn wir nicht 2x im jahr nach sardinien fahren u erst seit
7 jahren die insel besuchen.

grüsst euch shorty



Zum Antworten auf einen Beitrag müssen Sie registriert und angemeldet sein.

Re: camping coccorrocci 2016
 capo_ferrato, 25.06.2016 07:35:07

Hallo shorty und all die Anderen,
erklärt mir doch bitte einmal was ihr unter " typisch sardischen Essen " versteht.

Reinhard


Zum Antworten auf einen Beitrag müssen Sie registriert und angemeldet sein.

Re: camping coccorrocci 2016
 Filou, 26.06.2016 12:38:55

Also ich kann das so auch nicht bestätigen, dass man in den Campingplatzrestaurants nichts Sardisches bekommt. Habe schon oft Culurgionis, Fregola oder auch Sebadas dort gegessen. Verschiedene Pizzen gab es auch immer. Die richten sich halt auch nach den Wünschen ihrer Gäste. Und wenn manch einer nun mal Würstelpizza bestellt und mag, dann wird das wohl auch weiter auf der Karte stehen.
Oft ist das Problem, dass die Leute nicht wissen, was sich hinter den entsprechend angebotenen Gerichten verbirgt.
Dass der Camping Coccorocci geschlossen ist, ist ein weiterer Hinweis darauf, dass die Anzahl der Campingplätze immer weiter reduziert wird. Wobei ich den Verlust dieses Platzes nun nicht wirklich bedaure. Aber die Geschmäcker sind halt verschieden.
Mich würde auch interessieren lieber Shorty, was du denn nun genau in den Campingplatzrestaurants vermisst hast.

Filou


Zum Antworten auf einen Beitrag müssen Sie registriert und angemeldet sein.

Re: camping coccorrocci 2016
 shorty, 29.06.2016 23:18:22

hallo filou

also meine (unsere) festellung war,dass immer weniger traditionelle sardische
gerichte in den csmpingrestaurants angeboten werden,ich habe nicht gesagt es gebe
keine. u das ist zu bedauern. stell dir vor wir waren einige tage  jeweils auf dem
selben platz und in mindest. in 4 campingrestaurants gabs als beilage immer die
selben gemüsesorten ( gegrilte auberginen u zuccheti u mit ausnahme noch peperoni
u dazu pommes frites). mit dem gemüse kann man sich noch arrangieren, aber tgl
pommes frites dazu, fanden wir ist doch gar touristenfood u  etwas einseitig.

gruss

shorty


Zum Antworten auf einen Beitrag müssen Sie registriert und angemeldet sein.

Re: camping coccorrocci 2016
 shorty, 29.06.2016 22:35:43

hallo reinhard

was traditionell typisch sardisches essen ist, haben wir schon kennen gelernt.
Und wenn du reinhard schon so oft auf der insel warst, dann müsstest du sie
ebenfalls kennen, ausgenommen du bekochst dich selbst. sonst gibt es auch
literatur darüber oder du darfst mal googeln.

grüsst dich

shorty


Zum Antworten auf einen Beitrag müssen Sie registriert und angemeldet sein.

Re: camping coccorrocci 2016
 capo_ferrato, 30.06.2016 17:45:52

Hallo shorty,
im Spitzen verteilen bist du ja ganz groß :-)
Googlen muß ich nicht, da ich dir ja 19 Jahre Sardinienbesuche im voraus bin.
Nicht neidisch sein, wenn du immer schön bei der Stange bleibst, schaffst du das auch.
Ich hab hier im Forum schon Leute gehabt, die sich nach ihrem 2. Besuch auf der Insel als ausgesprochene Kenner glaubten.

Wie wäre es denn mal ( obwohl verboten aber immer noch zu haben ) mit landestypischen Casu Marzu oder grive ?

Oder das Fleisch von Pferden, die unter erbärmlichen Bedingungen vom Festland auf die Insel transportiert werden, dazu noch die Rebhühner und Wachteln und Wildkaninchen, die in der Morgendämmerung abgeballert werden oder kleine niedliche Zicklein, Lämmer oder Ferkel am Spieß ?
Ist eben alles traditionell.
Nein Danke und ich bin kein Vegetarier !!!

Bei unseren sardischen Freunden wird gegessen, was die Nonna Isa Märkte so hergeben, ausser was im eigenen Garten wächst.
Eben genau wie bei uns.

Einmal gab es aber Meeräsche gegrillt im Salzteig  - komplett - also nicht ausgenommen, mit Kopf und Schuppen.
Fast jeder Sarde kennt da keine Gnade und haut sie sich landestypisch auch komplett in den Magen......

Irgendwie wird hier doch alles etwas übertrieben und ganz im Ernst, jeden Tag im Urlaub Essen gehen, ist auch nicht die Lösung und erspart zudem noch den Ärger nur Pommes als Beilage essen zu müssen.
Bitte jetzt nicht den Spruch : meine Frau hat auch Urlaub.

Shorty, schaff dir doch ein paar sardische Freunde an und du wirst ihre Essgewohnheiten kennen lernen.
Natürlich ausserhalb der warmen Jahreszeit, eben dann, wenn die typische traditionelle Zeit ist: die normale.

So Shorty, zum Schluß was ganz schlimmes : ich kenne die Insel ( ausser Dez. - Feb. in all ihren Facetten ) und ab 1. Dez. bin ich im Ruhestand und werde viiiiiel Zeit auf der Insel verbringen.
Soll heißen : in unserem Wohnwagen stationär wohnen und mit unserem Wohnmobil die Insel komplett bereisen und das ansehen, wozu die bisherigen 26 Jahre nicht gereicht haben.

Shorty, nimm es nicht ganz so Ernst, ich wollte halt auch mal ne Spitze setzen.
Das Thema  " traditionelle Küche " sollte sich nicht zum Streitthema entwickeln.

Beste Grüße - auch an alle die mich kennen

Reinhard
( RaGö )


Zum Antworten auf einen Beitrag müssen Sie registriert und angemeldet sein.


Re: camping coccorrocci 2016
 gandalf, 02.07.2016 10:52:16

guten MOrgen shorty,
ich muss deinen Ausgführungen etwas hinzufügen.
Der CP ist nur vorrübergehend geschlossen, da gerade neue Ausschriebungen für den Nachfolger des jetzigen Verwalters laufen.
Dies kann man auf der HP der Gemeinde Gairo als Eigentümer nachlesen.
Ich bin seit über 10 Jahren als Dauercamper auf dem Platz und weiß, dass er am 20.07. wieder eröffnet wird.Leider kamen diese Informationen bei vielen nicht an...schade denn der Platz ist absolute Spitze für den, der Ruhe und Entspannung sucht.
Der Koch "Octaviop" im Restaurant ist ein Spitzenkoch und bereite auch wirklcih typisch sardische Gerichte zu. Dass es auch Pizzas und das übliche italienische Essen gibt ist selbstverständlich. Alternativ sollte man in den vielen Agriturmos essen gehen.
Grüßle Gandalf


Zum Antworten auf einen Beitrag müssen Sie registriert und angemeldet sein.

Re: camping coccorrocci 2016
 shorty, 03.07.2016 22:29:44

hallo gandalf

das freut uns,dass der cp schon bald geöffnet wird. dann hoffen wir auf
nächstes jahr. du hast wirklich recht gandalf, otavio kocht wunderbar ob
touristisch oder eben sardisch, der gast hat die wahl. wir waren bei ihm
immer gut aufgehoben, auch wenn wir auf die extremen sardischen
spezialitäten, wie sie reinhard erwähnt gerne verzichten. es gibt noch so
viele andere köstlichkeiten zu geniessen die ebenfalls typisch sardisch
sind. und was unsere ferien betrift, geniessen wir gerne die lokale küche,
selber kochen können wir ja zu hause. schliesslich leben die inselbewohner
vom tourismus, da sind sie froh nicht nur für die infrastruktur benuzt zu
werden.

grüsse shorty


Zum Antworten auf einen Beitrag müssen Sie registriert und angemeldet sein.

Re: camping coccorrocci 2016
 capo_ferrato, 04.07.2016 14:09:08

Hallo,
ich finde es auch gut wenn man im Urlaub mal in ein Restaurant geht und die regionale oder internationale Küche genießt, nur sollte man auch bedenken, dass dadurch die wenigsten Arbeitsplätze( Saison ) gesichert werden und die meisten eben in den Nonna Isa Läden, auf den Märkten, beim Erzeuger selbst, den kleinen Schlachtereien, Bäcker und der Cantina bestehen.
Es muß nicht der Sagenumwogende Auchan sein, wo man nach dem Einkauf oft sein Fahrzeug vergebens sucht - weil geklaut - oder jetzt auch Lidl.

Die Mischung aus allem macht es, dass die Inselbewohner zumindest in der Saison ihr Auskommen haben und nicht vom täglichen Essen gehen.
Gott sei Dank machen das die wenigsten.
Frag doch mal die Bedienung was sie von Oktober bis Ende April arbeitet.
Zu 99% wirst du die Antwort " Arbeitslos " bekommen.

Es gibt Touris, die alles von zuhause mitbringen und nur die Infrastruktur nutzen. SCHRECKLICH !!!
Das sind die, die dann umherprahlen wie billig der Urlaub doch war.

Shorty, wenn du soviel Jahre Sardinien hinter dir hast wie ich und echte Sarden als Freunde, denkst du vielleicht auch anders.

Gruß
Reinhard


Zum Antworten auf einen Beitrag müssen Sie registriert und angemeldet sein.

Re: camping coccorrocci 2016
 shorty, 04.07.2016 22:55:43

hallo reinhard

du sagst es die mischung macht es aus, da hast du recht. auch die restaurant
betreiber abseits der grosen städte kaufen hauptsächlich vor ort ein, es ist kaum
vorstellbar, dass diese sich alleine im  weit entfernten auchan eindecken mit den
produkten. eine regonale beschaffung ist z.t. unumgänglich wie uns mitgeteilt
wurde.
im weiteren halten nicht alle mitarbeiter die hand in den schoss, so gibt es
kooperativen, die machen anstehende unterhaltsarbeiten oder erneuern die anlagen
in den wintermonaten, für einen angehnemen aufennthalt der feriengäste im
kommenden jahr.

übrigens freut es mich für dich, dass du sardische freunde hast,  wir haben auch 
welche in der verwandschaft.

grüss dich

shorty


Zum Antworten auf einen Beitrag müssen Sie registriert und angemeldet sein.

camping coccorrocci 2016
 gandalf, 11.07.2016 09:07:48

Moin Campergemeinde,

ich hatte am Samstag ein Telefonat mit der Gemeinde Gairo

=> der CP hat ein neues Management und wird definitiv am 22.07. wieder geöffnet.
Wer nähere Informationen haben möchte kann den neuen Verwalter Aldo Brandas anrufen:

Aldo Brandas
+393283794773

Grüßle Gandalf


Zum Antworten auf einen Beitrag müssen Sie registriert und angemeldet sein.

Re: camping coccorrocci 2016
 senisusi, 06.11.2016 15:26:22

Hallo,
weiß jemand, ob der Cp 2017 wieder öffnet und wann? Wir möchten gerne wieder dahin fahren, da es uns 2015 sehr gut gefallen hat.


Zum Antworten auf einen Beitrag müssen Sie registriert und angemeldet sein.


Legende: Anonymer User     registrierter User (für Einträge nach dem 30.03.2003)

<< zurück